• marcelfantoni

Was will ich? Was ist wichtig?


Anfangs Jahr habe ich ein dreitägiges Seminar im Kloster Kappel besucht. Lukas Niederberger hat das Seminar geleitet und ich war von ihm sehr, sehr beeindruckt. Ohne Flipchart, ohne Computer, nur mit einigen Blättern "ausgerüstet"... ich lernte sehr viel. Die zwei Fragen "Was will ich?" und "Was ist wichtig?" beschäftigen mich immer noch.

Ich weiss inzwischen, was ich nicht mehr will!

Beispiele:

- Facebook - viele Apps auf meinem Handy - mehr als einmal pro Tag im Internet Zeitungen lesen - ... Ich probiere dies nun seit einigen Tagen und tatsächlich, ich habe plötzlich sehr, sehr viel mehr Zeit! Ruhig. Gelassen. Loslassen! Fröhliche Grüsse Dein Zuhörer Marcel Zitat: "Die Aufgabe wechselt nicht nur von Mensch zu Mensch - entsprechend der Einzigartigkeit jeder Person -, sondern auch von Stunde zu Stunde, gemäss der Einmaligkeit jeder Situation." Viktor Emil Frankl (österreichischer Psychiater und Therapeut, 1905-1997

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz