• marcelfantoni

Was macht ein Schiedsrichter heute Sonntag?


Es geht steil bergaufwärts und der Schiedsrichter träumt... wo bin ich? Wo ist meine Kabine? Wo sind meine beiden Linienrichter? Wo ist das Spielfeld? Hinter der Wegbiegung? Wo sind die beiden Mannschaften?...

Hilfe, wo bin ich? Schweissgebadet erwacht er im Bett! Habe ich verschlafen?

Nein! Ruhig! Es wird kein Fussball gespielt... nirgends... in keiner Liga... Geisterspiele sind geplant... also Fussballspiele ohne Zuschauer...

Der Schiedsrichter dreht sich im Bett und denkt: Gehen diese Albträume noch lange so weiter? Horror pur.

Seit wir am Sonntag im Salsa-Club in Zürich tanzen, gehen wir jeweils an einem Fussballplatz vorbei und da würden sie jetzt rennen, fluchen, foulen, spucken, mit dem Schiedsrichter streiten... Fussball! Ich bewundere immer die Schiedsrichter! Was die erleben müssen, unglaublich!

Aber die Topspieler, also die "100 Millionen-Primadonnas", wie z.B. Neymar verhalten sich auch so. Die Schiedsrichter haben die schwierigste Aufgabe und doch … ohne sie läuft nichts.

Ich bewundere Schiedsrichter, egal in welcher Sportart. Dazu kommen noch die unzähligen Zeitluppenwiederholungen im TV.


Als Fan sage ich: Herzlichen Dank für ihre Arbeit!


Und heute: null, nichts, kein Sport... Formel 1... Weltmeisterschaften... Grümpelturnier... NULL!


Was machen die Schiedsrichter heute? Das Regelbuch studieren, Sportfilme anschauen... alles langweilig.


Geisterspiele? So ein Sch…! Vor einigen Wochen habe ich im Fernsehen Paris St. Germain gegen Borussia Dortmund (das entscheidende Rückspiel) gesehen. Schlimm! Auf dem Sofa hörte man alles, also die Zurufe der Spieler, das Treten des Balles (!!!)… alles. Aber ohne Zuschauer fehlt alles, die Emotionen, der Lärm, die "Schlachtrufe", die Gesänge...


Liverpool heute: "you always walk alone".


Wann wird wieder Sport getrieben? Wann geht wem das Geld aus? Und weiter? Ich habe den leisen Verdacht: "Mein FCZ wird sterben". Unglaublich, aber möglich.


Das Virus verändert die Sportwelt nachhaltig!


Ich warte auf die "normalen" Sportsendungen und die Schiedsrichter!


"Blib gsund und heb Sorg!"


Fröhliche und herzliche Grüsse

Marcel - dein Wort-Maler und Zuhörer


Zitat: Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart. Die Meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben."

Jonathan Swift (anglo-irischer Erzähler und Theologe, 1667-1745)

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz