• marcelfantoni

Gute Nacht, Herr Koch!


Daniel Koch, du kennst ihn auch, ist mein Held! Ich bin tief, wirklich tief beeindruckt von diesem Mann. Ruhig, sachlich, glaubwürdig... und jeden Tag, jeden Tag... Jeden Tag schaue ich die Tagesschau, die Zusatzsendung, lese jeden Artikel, jedes Mail, jede WhatsApp... jetzt ist genug. Mehr als dreissig Jahre lang, habe ich die Tagesschau nie gesehen und jetzt...

Gute Nacht, Herr Koch ich wünsche ihnen viel Kraft und herzlichen Dank für die herausragende Leistung.


Mein Leben geht weiter und ich habe zum Thema viele Bilder im Kopf: - der an Malaria erkrankte Leutnant in Namibia

- mein Vater, der fünf Wochen in der Intensivstation lag und dann... eines Tages mit dem Bett vor die Türe geschoben wurde -hoffnungslos, sagte mir der Oberarzt. Dann eine elfjährige Leidenszeit und ein grausamer Todeskampf - mein Freund im ALS verursachten Langzeitsterben. Die letzten Tage... das Ersticken

- ein Kollege mit Demenz - er kennt mich nicht mehr...

- … usw.

Es reicht!


Mein Leben geht weiter und so stürme ich aus meinem "Gefängnis" in die Freiheit!


LTA =Lächeln Trotz Allem.


Dabei hilft mir ein Lied:

Das Beresinalied Thomas Legler stimmte es im November 1812 in Studjanka an der Beresina an:

"Unser Leben gleicht der Reise eines Wandrers in der Nacht, jeder hat in seinem Gleise,

etwas, das ihm Kummer macht, etwas das ihm Kummer macht..."


Heb dir Sorg und blib gsund


Marcel - dein Zuhörer

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz