• marcelfantoni

«Glücklich der Mensch…»

«Glücklich der Mensch, glücklich er allein, der das Heute ganz besitzen kann, der, in sich ruhend sagen kann: Morgen, sei es noch so schlimm, ich hab heut gelebt»

Horaz (römischer Schriftsteller, 65 v. Chr. – 8 v. Chr.)

Bitte «google» den Mann. Unglaublich! Lies seine Zitate.

Heute leben!

Ist das nicht wunderbar? Das «Senioren-Bashing» haut mir aufs Gemüt, ehrlich… aber HORAZ hilft mir.

Da male ich noch ein Bild zum «Senioren-Bashing»:


+++++

Der Menschenmaler Er stand da – sie drängten sich um ihn her – und einer sagte: Du bist also noch ein Maler geworden! – du hättest wahrlich besser getan uns unsere Schuhe zu flicken.

Er antwortete ihnen: Ich hätte sie euch geflickt, ich hätte für euch Steine getragen, ich hätte für euch Wasser geschöpft – ich wäre für euch gestorben, - aber ihr wolltet meiner nicht, und es blieb mir in der gezwungenen Leerheit meines zertretenen Daseins nichts übrig, als malen zu lernen.

Johann Heinrich Pestalozzi (Geschichte Nr. 2 in seinem A B C-Buch)

+++++

Wann bin ich eigentlich wirklich glücklich?

Was kann ich zu meinem Glück beitragen?

Ich spüre immer mehr, dass Glück harte, sehr harte Arbeit ist und dass ich diese Arbeit allein tun muss.


Mit diesem Wort-Bild finde ich einen Sinn für mein Leben: «Mein Glück!»

Sofort hole ich das Buch von Matthieu Ricard hervor… morgen mehr

Fröhliche und herzliche Grüsse

Marcel – dein Zuhörer

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz