• marcelfantoni

Das innere Feuer der Liebe

In dir muss ein Feuer brennen, du musst es hüten, sonst brennst du aus! Ich könnte darüber sehr viel erzählen, denn das "Ausgebrannt-sein" habe ich erlebt. Sie haben mich wie eine leere Pet-Flasche behandelt, nur leider nie entsorgt. Ich habe ihnen längst verziehen und so kann ich heute sehr gut darüber nachdenken, erzählen... und zuhören.

Das Bild zeigt mein Geschenk, dass ich vielen Menschen schon geschenkt habe: Eine Wäscheklammer aus Holz!

Es geht mir um ein Symbol. Die Erfahrungen habe ich bei den Pfadfindern erfahren, gelernt und bis heute im Einsatz. Ein Feuer muss brennen, damit man im Zeltlager warme Getränke und warmes Essen "bekommt," das beherrschten nicht alle Gruppen. Die Arbeit des Gruppenführers war entscheidend! Sein inneres Feuer als Chef muss brennen.


Der Ablauf eines Feuers ist einfach und doch sehr wichtig:

- wo kommt das Feuer hin

- trockenes Holz sammeln (feine Teile, grössere, grosse)

- vor Nässe schützen

- anzünden

- hüten, d.h. das Feuer muss bewacht werden

- Holz nachschieben, sammeln

- vor dem Weiterziehen: das Feuer sorgfältig löschen (die Pfadfinder-Methode empfehle ich nur bedingt, denn es riecht nachher etwas "streng" :)


Und so sehe ich das Leben!

Mein Feuer, dein Feuer, unser Feuer... behüten


Die Wäscheklammer ist nun das Symbol für die Arbeit mit deinem Feuer.

So verschenke ich Klammern (Holz), damit du deinem Feuer gut schaust. Immer!


Der weltberühmte Maler Vincent van Gogh (1853-1890) führte ein hartes Leben und über ihn las ich einen interessanten Artikel mit dem Titel:

Van Gogh - das innere Feuer der Liebe

(Vincent hat seinem Bruder etwas sehr beeindruckendes geschrieben)

"In unserer Seele kann ein grosses Feuer brennen, und doch kommt nie jemand, um sich daran zu wärmen, und die Vorübergehenden sehen nur eine leichte Rauchwolke aus dem Kamin aufsteigen und gehen ihres Weges. Sieh, was kann man dabei tun?

Muss man das innere Feuer schüren, Salz in sich haben, geduldig und dennoch mit welch grosser Ungeduld auf die Stunden warten, in der jemand kommt und sich hinsetzt, um vielleicht zu bleiben? Mag der, welcher an Gott glaubt, auf die Stunde warten, die früher oder später kommen wird."


Mit dem inneren Feuer geht es um die Liebe und so verstehe ich Jesus, der gesagt hat:

"Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst"


Übersetzt in meinem Wort-Bild: dein Feuer ist mir wichtig und mein Feuer ist mir dafür die Grundlage.

Hüten wir unser Feuer!


Danke und LTA!


Bliib gsund und heb dir Sorg!


Herzliche Grüsse

Marcel

dein Wort-Maler und Zuhörer



Zitat: "Das Gedächtnis der Menschen ist so furchtbar kurz." Bertha von Suttners (österreichische Schriftstellerin und Pazifistin, Friedensnobelpreisträgerin, 1843-1914)

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz