• marcelfantoni

"Arrividerci! - Unser Rennpferd "KING HENRY" fehlt mir !


Mein Wort-Bild: "Aus dem Leben eines alten Mannes (68j) - Konsequenzen Virus" Heute vor 15 Jahren kam in Deutschland unser Pferd auf die Welt! Als er ein Jahr alt war, haben wir ihn gekauft. Wahnsinn! Wie kann man ein Rennpferd kaufen? Diese Frage habe ich mir oft gestellt. Aber... KING HENRY hat mein Leben total verändert und unglaublich bereichert. Einige "Pinselstriche": - das erste Treffen - der erste Sieg (siehe das Bild!) - 28 Rennen in der Schweiz und in Frankreich. Auf... Gras, Fiber, Schnee. - Bruch des Fesselbeines ( erfolgreiche Operation) - nachher der erste Sieg!!! Unglaublich. - Entscheid in der Familie: Wir behalten HENRY und "machen" ein Reitpferd aus ihm - seit 2011 haben Annina (unsere Tochter) und ich praktisch täglich mit HENRY gearbeitet (Reiten, longieren = mein Beitrag, spazieren...)

- Stundenlang waren wir beisammen... neun Jahre lang täglich...

- Gestern (Donnerstag, 19. März 2020) habe ich mich von ihm verabschiedet. Tränen! Wann werde ich das Pferd wieder sehen? Vertraut er mir immer noch? - Ich weiss: Menschen sterben, Menschen arbeiten bis zur Erschöpfung, Menschen verlieren die Arbeit, alles... Meine Ehefrau arbeitet (80%) in einem Spital und was wird auf sie zukommen...? Meine Tochter arbeitet (50%) in einem Pflegeheim für Schwerst-Behinderte, studiert und arbeitet an der Universität Zürich... mein Sohn als Staatsanwalt...

Wie geht es weiter? Wann? ...Fragen, Fragen, Fragen...


Aber das Leben wird persönlich gelebt und so bin ich einfach unendlich traurig. Und heute? Sperrt der Bundesrat mich endgültig ein? Will er mich tatsächlich lebendig begraben? Die Verhaltensregeln sind doch so einfach: Disziplin! Ich kann das! Auch im Alter kann man diszipliniert leben. Wir helfen uns alle gemeinsam. Zuhause bleiben. Allein oder mit einem Familienmitglied spazieren!!! Bleibt gesund!


Marcel - der momentan traurige Zuhörer


Zitat: "Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."

Mark Twain (amerikanischer Schriftsteller, 1835-1910)

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz