• marcelfantoni

Amerika! Wohin?

Heute im TAGES-ANZEIGER gelesen!


"Mehr als 100’000 Menschen sind in den USA an den Folgen des Coronavirus gestorben, und überproportional viele von ihnen sind Schwarze.

Mehr als 40 Millionen Menschen sind in den USA infolge des Coronavirus arbeitslos geworden, und überproportional viele von ihnen sind Schwarze.

Dann wurde vor gut einer Woche George Floyd getötet."


Ich liebe die USA! Wenn ich zurückschaue, dann kommen mir die vielen Reisen, der Aufenthalt in Fort Benning während acht Monaten, die vielen Begegnungen usw. in den Sinn! So viele wunderbare und unvergessliche Erlebnisse.

1987, als ich beinahe ein Jahr mit meiner Familie in Columbus/Georgia lebte, habe ich schon ab und zu die Schwierigkeiten, die zwischen verschiedenen Ethnien bestehen können, erlebt. In der Schule hatte ich den Eindruck, dass die Leistungen von Schwarzen immer härter beurteilt worden sind. Weisse und Schwarze haben oft nicht miteinander gesprochen, obwohl sie in derselben Armee dienten.

Ich habe auf Verbesserungen gehofft. so im Sinne von Martin Luther King:

"I have a dream..."

Seine wunderbare Rede habe ich mir schon oft angehört und ich werde es im Laufe des Tages wiederholen: "I have a dream, that one day..."

Es ist immer noch nicht soweit.


Du findest diese wunderbare Rede im Internet: google Martin Luther King.

Am 28. August 1963 hielt er diese bedeutende Rede! "I have a dream..."


Ob Donald Trump mit dem Einsatz der Armee gegen die eigene Bevölkerung wirklich einen Beitrag zum Frieden leistet, bin ich mir nicht sicher! In meiner militärischen Ausbildung haben wir uns sehr intensiv mit den Unruhen in Los Angeles, nach dem Tod von Rodney King, auseinandergesetzt. Brutal. Hoffnungslos! Beunruhigend.


Und jetzt ist es wieder soweit.


Jetzt geht hier bei mir gerade die Sonne auf! Wunderbar.

Ein Zeichen des Trostes.

Eines Tages... sind wir Menschen alle gleich... eines Tages!


Schau heute in die Sonne und bitte Gott um Frieden in Amerika und auf der ganzen Welt.

Nur im Frieden entwickeln wir uns weiter!




Zitat:

"Wenn es regnet, freue ich mich. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch."

Karl Valentin (deutscher Komiker, 1882-1948)


Lächeln Trotz Allem (LTA)


Herzliche und friedliche Grüsse

Marcel

Wort-Maler und Zuhörer

© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz