• marcelfantoni

Achte auf deinen Weg, du könntest stolpern!

Jedes Mal wenn ich diesen Weg gehe, spüre ich meine Aufmerksamkeit und meine Geduld. Sind wir am intensiven Plaudern und bin ich in meinen Gedanken weit weg, dann ist mir ganz sicher eine Wurzel eine Warnung und sagt: "Heeh, pass auf, du fliegst gleich auf deine Nase... achte auf den Weg... achte mich!"

Da kann ich noch viel lernen. Das Vorwärtsstürmen, das Ungeduldig sein, noch schnell... das gehört zu mir.

Kennst du das auch? Noch schnell... das und dies.

Ich sehe eine schöne Pflanze, einen Stein, höre einen Vogel trillern... und schon packt mich eine Wurzel. Also Geduld und Aufmerksamkeit sind gefragt.

Genau hier und genau jetzt lebe ich. Das kann ich auf meinem Weg in jedem Moment anwenden:

  • Langsam gehen

  • Bewusst gehen

  • Auch einmal stehen bleiben

  • Vielleicht sogar umkehren und einen anderen, leichteren Weg gehen

Das Leben ist so spannend und macht mich so reich. Vor allem in der Natur spüre ich dieses Gefühl, aber auch in der eigenen Wohnung. Ich düse durch die Wohnung und schon schlage ich irgend an einer Ecke den Ellbogen an. Oder beim Geschirrausräumen aus der Maschine, träume ich vor mich hin, arbeite schnell, weil noch "sinnvolleres" wartet und schon klirrt es und Glasscherben fliegen herum.

Da kommt mir die Geschichte mit dem weisen Mann in den Sinn... wenn ich gehe, dann gehe ich. Wenn ich sitze, sitze ich...

Schon so oft gelesen und doch immer wieder vergessen. Keine Zeit! Es eilt. Ich will...


Das nehme ich mir für heute vor: "Ich übe meine Langsamkeit!"


Zitat: "Schweigst du, so schweige aus Liebe, sprichst du, so sprich aus Liebe, rügst du, so rüge aus Liebe, schonst du, so schone aus Liebe."

Aurelius Augustinus (Bischof von Hippo, Kirchenlehrer, 354-430)


LTA (= Lächeln Trotz Allem)


Herzliche, friedliche und fröhliche Grüsse

Marcel

Wort-Maler und Zuhörer


© 2019 with ❤️ by hinstehenundmachen.com

All rights Marcel Fantoni mail@marcelfantoni.ch

Impressum/Datenschutz